GAMEDAY REPORT GW#1, 7.5.2022 Schwechat

Nach einer endlos langen und nicht gerade optimalen Vorbereitung, die hauptsächlich von
Verletzungen und unserem allseits beliebten Corona geprägt war, stand endlich der erste FLA
Spieltag an. Auch wenn die Honeybees nicht ganz vollständig und teilweise angeschlagen waren,
standen wir den ersten Saisonspielen mit riesiger Vorfreude entgegen. Unsere ersten 3 Gegner:
Vienna Spartans/Vikings, Vienna Constables und Klosterneuburg Indians.
Im 1. Spiel des Tages gegen die Spikings stand für die Honeybees vor allem eines au dem Programm:
Revanche für letzte Saison, in der alle 3 Spiele (2x Regular Season, 1x Playoffs) verloren gingen.
Dementsprechend brannten wir darauf, diese Serie gleich im 1. Game der neuen Saison zu beenden.
Den 1. Sieg verbuchten wir bereits beim Coin Toss. Gemäß dem allseits bewährten „Tails never fails“ gewannen unsere neuen Captains Jakob Ziebermayr und Raoul Ayachi den Toss und wir schickten die Defense zu Beginn aufs Feld. Diese sollte auch den Ton für den Rest der Partie setzen. Die ersten 3
Drives der Spikings wurden durch 2 Interceptions durch Julian Pahr und einem weiteren gestoppten Drive am 4. Down beendet. Nachdem unsere Offense durch zweimal Jocki Gauster und Raoul Ayachi jeweils selbst scorte und die Spikings den Ball auch einmal in die Endzone brachten ging es mit 18-6 für die Honeybees in die Pause, wobei beide Mannschaften es nicht schafften einen ihrer Extrapunkte zu verwerten (den XP der Spikings „pickte“ unser Stefan Madlener). Die 2. Halbzeit war weiterhin von
wenig Scoring gezeichnet. Je 1 Touchdown auf beiden Seiten (für die Honeybees abermals Jocki Gauster) waren die Highlights der Offenses. Auch in der 2. Halbzeit vermochte kein Team einen
Extrapunkt zu verwerten. Den krönenden Abschluss einer starken Teamleistung setzte Jakob „Zakob“ Ziebermayr mit der 4. Interception für die Honeybees Defense.
ENDSTAND: 24-12 Honeybees
Nach dem Triumph im 1. Spiel hatten die Honeybees Lust auf mehr. Next up: Vienna Constables.
Diesmal durfte zuerst unsere Offense zeigen, was sie kann. Michi Freiberger und Co. marschierten übers Feld und scorten durch Josha Viertauer den 1. TD des Spiels. Im ersten Drive der Cons setze die Defense dort fort, wo sie im Spiel zuvor aufgehört hatte. Stefan Madlener schnappte sich seinen 2. Pick des Tages und retournierte diesen bis kurz vor die Endzone der Cons. Unsere Offense ließ sich
die Chance nicht entgehen und ging durch Raoul Ayachi 13-0 in Führung. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit kamen auch die Cons besser ins Spiel und scorten 2 Touchdowns. Nachdem die Honeybees nochmals in Person von Raoul Ayachi scorten, ging es mit einem 20-13 Honeybees in die Pause. Im Verlauf der 2. Halbzeit entwickelte sich dann ein offenes und spannendes Spiel, bei dem
die beiden Defenses nur mehr eine Nebenrolle spielten. Die Offenses scorten nach Belieben, sodass es kurz vor Ende 33-33 stand, wobei für die Honeybees Rookie Michi Walter mit seinem 1. FLA Touchdown und Jocki Gauster scorten. Mit noch genügend Zeit auf der Uhr kam jedoch unsere Offense noch einmal in Ballbesitz mit der Chance, das Spiel für die Bees zu entscheiden. Michi
Freiberger führte die Offense übers Feld und sicherte mit einem Wurf auf unseren „Hasel Schorsch“ Georg Haslinger den Sieg.
ENDSTAND: 39-33 Honeybees
Mit viel Selbstvertrauen gingen wir nun in die letzte Partie des Tages, auch wenn diese eine äußerst schwierige Aufgabe darstellte. Unser Gegner war mit den Klosterneuburg Indians niemand geringerer als der amtierende Meister.
Diesmal durfte wieder Defense zuerst aufs Feld. Durch einen Break Down in unserer Coverage kamen die Indians leider zu einem einfach Score und gingen mit 6-0 in Front. Nach einem Pick unserer
Defense durch Rückkehrer Emu Kaspar und anschließendem Score durch Georg Haslinger konnte die Honeybees sogar 7-6 in Führung gehen. Leider konnte unsere Defense die Indians auf den letzten
beiden Drives der Halbzeit nicht stoppen. Nachdem unsere Offense keinen weitere Touchdown aufs Scoreboard bringen konnte, ging es mit 20-7 Indians in die Pause. In der 2. Hälfte zeigten die Indians
warum sie nicht umsonst der amtierende Meister sind. 3 Touchdowns konnten wir nur mehr 2 durch Jocki Gauster und Josha Viertauer entgegensetzen. Somit mussten wir mit 20-40 die erste Niederlage der Saison hinnehmen.
ENDSTAND 40-20, Sieg Indians
Abschließend sei noch zu erwähnen, dass Rookie Michi Walter auch in der Defense sein Können
zeigte und sich als Blitzer seinen 1. Sack holte.
Apropos Sacks!
In dieser Statistik gibt es seit diesem Spieltag einen neuen All-Time Leader der Honeybees! Mit 3 weitere Sacks stürmt unser Quarterback Hunter Nr.1 Thomas Raimer an die Spitze der ewigen
Rangliste! Herzlichen Glückwunsch dazu!
Mit einer erfolgreichen Bilanz von 2-1 nach dem 1. Spieltag ist die Vorfreude auf den nächsten
Gameday bereits groß. Am 22.5. treten wir die Reise in den Westen Österreichs nach Innsbruck an,
wo die Studs, Saints und Avanlaches auf uns warten.
GO BEES!