FLA 3 GAMEDAY REPORT GW#1 – INNSBRUCK

An Christi Himmelfahrt waren erstmals auch die Bees 2 zum Flagfootball-Spiel in Innsbruck geladen. Die teilnehmenden Teams fanden sich American Football Zentrum am Tivoli ein. Diese weite Reise wurde von unserem Wiener Team in geschwächter und unterbesetzter Form angetreten, teils kürzlich genesen und meist übermüdet.

Als erster Gegner des Tages standen die Indians 2 auf dem Spielplan. Die altbekannten Klosterneuburger traten mit reichlich neuen Gesichtern den Contest an. Die gutbesetzten und eingespielten Indians starteten erfolgreich in den Tag. Sie konnten die Honeybees Defense mithilfe ihres routinierten Kurzpassspiels überwinden und punkteten früh im Spiel. Die Bees Offense war dahingegen noch nicht in Topform und blieb zu Beginn des Spiels aus der gegnerischen Endzone. Für die Indians lief hingegen alles nach Plan. Ihre Offense bewegte sich mittels „Dink & Dunk“ übers Feld. Ihr ausgefeilter Spielplan, kombiniert mit ein paar äußerst knappen 4th Down Conversions, die in der NFL wohl overturn-bar wären, sorgte für einen Ausbau des Punktevorsprungs. Dann konnte die Bees Offense selbst anschreiben dank eines Bernhards der wide-open hinter gegnerischen Reihen gemütlich auf seinen Ball warten konnte. Ein cut-back später waren die Bees endlich auf dem Board. Auch wenn die Bees Offense langsam in Fahrt kam blieben die Indians das gesamte Spiel über in Führungen und gewannen schließlich mit einem Endstand von 19:39. Man kann das Match getrost als Selbstfindungsphase sowohl der Bees Offense als auch deren Defense zusammenfassen.

Als nächstes stand ein Newcomer in Form der Schwaz Hammers auf dem Spielplan. Das Match begann so gut es nur konnte: der erste Pass der Hammers Offense konnte von Samu abgefangen und in die gegnerische Endzone retourniert werden. Die Bees Defense blieb für den Extrapunkt gleich auf dem Feld und interim QB Dagmar Punktete erfolgreich mit einem Pass in den 2. Stock auf Lukas. Die Hammers Offense kam sofort wieder aufs Feld und die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Eine Kombination aus Kurzpass- und Laufspiel ermöglichte den Marsch übers gesamte Feld rein in die Bees Endzone. Nach einem Abgewehrten Extrapunkt kam nach langem Warten zum ersten Mal die Bees Offense aufs Feld. Es kam zum 4th down midfield. Ein Kurzer Pass auf Mike war etwas unglücklich platziert, prallte in die Luft ab und ein wilder Lukas erschien, der die Deflection dankbar abnahm und in die Hammers Endzone beförderte – TD Bees, gefolgt von einem Extrapunkt auf Joscha. Die Hammers‘ Offense marschierten im Anschluss wieder übers Feld, konnte jedoch kurz vor der Endzone abgewendet werden. Im folgenden Bees Drive gelang den Hammers eine Interception mit anschließendem Return zurück in die Bees Hälfte. Mit vier Versuchen um etwa 15 Yards zu überwinden fanden sich die Hammers in einer ausgezeichneten Position wieder. Doch die Bees Defense konnte Down für Down halten bis schließlich auch der vierte Versuch scheiterte. Beide Offenses hatten Ihre Schwierigkeiten zu Punkten.  So ging es bei gleichbleibendem Punktestand hin und her, bis Schließlich die Bees mit einem TD über die Mitte auf Bernhard das Spiel endgültig für sich entscheiden konnten. Endstand 19:6 Bees.

Als letzter Gegner des Tages standen die Hirschbach Stags auf dem Spielplan. Die Bees Offense startete mit dem Ball und konnte den ersten Drive erfolgreich mit einem TD von Bernhard abschließen.  Allerdings konnten die Stags mit einem Playaction Big Play ihrerseits einen TD nachlegen und mit erfolgreichem Extrapunkt in Führung gehen. Zum Glück für die Bees hatten QB Mo und seine O mittlerweile Ihren Groove gefunden und marschierten schnurstracks wieder übers Feld. Dieses Mal wurde Lukas in der flat für den TD ausgewählt und die Bees waren wieder in Führung. Nachdem der nächste Stags Drive vor der Mittellinie gestoppt werden konnte, waren die Bees wieder am Zug. Doch nun konnten die Stags den ersten Pass abfangen und waren somit sofort wieder in Scoring Position. Die Situation schien hoffnungslos, doch durch ein paar dramatische Hechtsprünge von Bernhard und Lukas sowie zügigen Flagpulls konnte ein TD der Stags verhindert werden. Nach ein paar four and outs auf beiden Seiten konnten als nächste wieder die Bees Punkten. Der Drive wurde von Bernhard mit seinem vierten TD des Tages abgeschlossen. Von diesem Moment an liefen die Bees mit dem Spiel davon. Die Defense konnte bis auf einen späten Drive den Angriff der Stags im Zaum halten. Die Offense der Bees legte noch weitere TDs zu Mike über die Mitte, Joscha in der flat nach. Sogar Dagmar aus der Defense durfte noch für einen TD zur Offense aufs Feld. Nach dem sie ihren Receiving TD hatte, fehlte nur noch der Passing score. Das Spiel endete mit einem von Labi geleiteten Drive der ebenfalls erfolgreich mit einem TD abgeschlossen wurde. Es war ein Freudenfest. Zusammenfassend war es ein erfolgreicher erster Spieltag für das 2er Team der Bees. Jetzt gilt es die gute Stimmung und den Erfolg nach Schwechat zu bringen. Dort steigt am 19.6. Runde zwei für unsere Bienen.
BEE THERE!